Anpassungsintelligenz von Fabriken im dynamischen und komplexen Umfeld

Delbrügger, T.1, a; Döbbeler, F.2, b; Graefenstein, J.3, c; Lager, H.4, d; Lenz, L.T.5, e; Meißner, M.6, f; Müller, D.3, g; Regelmann, P.7, h; Scholz, D.3, i; Schumacher, C.8, j; Winkels, J.9, k; Wirtz, A.10, l; Zeidler, F.11, m

1)
RIF e.V. - Institut für Forschung und Transfer, Joseph-von-Fraunhofer Str. 20, 44227 Dortmund
2)
Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4, 44227 Dortmund, Germany
3)
Lehrstuhl für Unternehmenslogistik (LFO), Leonhard-Euler-Straße 5, 44227 Dortmund
4)
Sozialforschungsstelle Dortmund, Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung der TU Dortmund, Evinger Platz 17, 44339 Dortmund
5)
Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement, August-Schmidt-Str. 8, 44227 Dortmund
6)
Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft (IE3), Emil-Figge-Straße 70, D-44227 Dortmund, Germany
7)
Unternehmensrechnung und Controlling, Vogelpothsweg 87, 44227 Dortmund
8)
Lehrstuhl für praktische Informatik, Otto-Hahn-Straße 16, 44227 Dortmund
9)
Fakultät für Informatik, Lehrstuhl 14 für Software Engineering, Otto-Hahn-Straße 12, 44227 Dortmund
10)
Institut für Spanende Fertigung, Technische Universität Dortmund, Baroper Str. 303, 44227 Dortmund
11)
Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen (FLW), Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4, 44227 Dortmund

a) Tim.Delbruegger@rt.rif-ev.de; b) Frederik.Doebbeler@iml.fraunhofer.de; c) graefenstein@lfo.tu-dortmund.de; d) Lager@sfs-dortmund.de; e) lisa.lenz@tu-dortmund.de; f) matthias.meissner@tu-dortmund.de; g) mueller@lfo.tu-dortmund.de; h) Philipp.Regelmann@tu-dortmund.de; i) scholz@lfo.tu-dortmund.de; j) christin.schumacher@cs.tu-dortmund.de; k) jan.winkels@cs.tu-dortmund.de; l) wirtz@isf.de; m) felix.zeidler@tu-dortmund.de

Kurzfassung

Unternehmen sehen sich mit einem zunehmend turbulenteren Umfeld konfrontiert. Diese Anforderung bedingt eine permanente Bereitschaft zur effizienten Fabrikanpassung. Dieser Beitrag stellt auf Basis systemimmanenter Flexibilitätskorridore und vorgehaltener Wandlungsfähigkeit das Leitbild des Graduiertenkollegs 2193 für eine anpassungsintelligente Fabrik vor. Dieses beruht auf den Befähigern Anpassungsprozess, Anpassungsobjekt und Anpassungsteam und verfolgt einen betont interdisziplinären Forschungsansatz mit dem Ziel einer holistischen Anpassungsplanung.

Schlüsselwörter

Fabrikplanung, Anpassungsplanung, Intelligente Fabrik, Anpassungsintelligenz

Veröffentlichung

ZWF Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, 112 (2017) 6, S. 364-368, doi: 10.3139/104.111731