Qualität auf gutem Grund

Metzger, M.1, a; Fuß, M.1, b; Berger, S.1, c; Biermann, D.1, d

1)
Institut für Spanende Fertigung, Technische Universität Dortmund, Baroper Str. 303, 44227 Dortmund

a) metzger@isf.de; b) fuss@isf.de; c) berger@isf.de; d) biermann@isf.de

Kurzfassung

Erstmals bietet ein Sonderwerkzeug die Möglichkeit, beliebiger Bohrungsgründe zu erzeugen. Auch Bohrungswand und Grundbohrungsübergänge sind ganzheitlich bearbeitbar. Ein Glattwalzen in derselben Aufspannung verbessert zudem die Oberflächenqualität.

Schlüsselwörter

Bohrwerkzeuge, Auskammerungen, Leichtbauteile

Veröffentlichung

In: Werkstatt + Betrieb, Ausgabe 9, (2018), S. 190-193