Kühlschmierstoff mit herabgesetztem Gefrierpunkt wird untersucht

Rinschede, T.1, a; Iovkov, I.1, b; Biermann, D.1, c

1)
Institute of Machining Technology, TU Dortmund University, Baroper Str. 303, D-44227 Dortmund, Germany

a) timo.rinschede@tu-dortmund.de; b) ivan.iovkov@tu-dortmund.de; c) dirk.biermann@tu-dortmund.de

Abstract

Im Forschungsvorhaben Tieftemperaturemulsion (TTE) untersucht das Institut für Spanende Fertigung (ISF) der Technischen Universität Dortmund die Entwicklung und den Einsatz eines Kühlschmierstoffes mit stark herabgesetztem Gefrierpunkt. Er soll bei Temperaturen unterhalb von 0 °C für die Bohrbearbeitung hochwarmfester Nickelbasislegierungen eingesetzt werden, um die hierbei entstehende Wärme besonders effektiv abzuführen. Die verbesserte Wärmeabfuhr soll produktivere Schnittwerte bei gleichzeitiger Erhöhung der Werkzeugstandzeit ermöglichen.

Abstract:

In the research project Low Temperature Emulsion, the Institute of Machining Technology (ISF) at the Technical University of Dortmund is investigating the development and use of a cooling lubricant with a greatly reduced freezing point. It is to be used at temperatures below 0 °C for drilling operations on heat-resistant nickel-based alloys in order to dissipate the heat generated in this process effectively. The improved heat dissipation should enable more productive cutting values while increasing tool life at the same time.

Publication

VDW Branchenreport - August-Ausgabe, 126 (2020) 16, pp. 6-7, ISSN 2512-9163